Köln – WDR Funkhaus – Vortrag von Kardinal Woelki

18. Juni 2019 19:00

Vortrag von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

 

Zum Jubiläum würdigt Offenbachs Geburtsstadt Köln den Komponisten mit einem bunten Programm. Zahlreiche Veranstaltungen über ihn, die Rezeptionsgeschichte, aber auch Diskussionen etwa zu Humor oder Antisemitismus sollen Offenbach und die Vielfalt seines Werks bekannter machen. 

Jaques Offenbach

Am 20. Juni 1819 wurde der Komponist als Jakob Offenbach in Köln geboren. Sein Vater war Kantor in der Kölner Synagoge und brachte ihm Geige- und Cellospielen bei. Mit 14 Jahren wanderte der Musiker nach Frankreich aus. Offenbach starb am 7. Oktober 1880 in Paris.

Viele seiner Werke wurden vergessen, der Komponist auf wenige Stücke reduziert. Neben der Außenseiterrolle könnte seine jüdische Herkunft dazu beigetragen haben. Zwar wurde Offenbach seiner Frau zuliebe katholisch. Trotzdem verboten die Nazis seine Werke als "jüdisch". Experten finden immer mal wieder unbekannte Kompositionen und versuchen, deren Inhalt in die heutige Zeit zu übertragen.

Veranstaltungsort:

WDR Funkhaus Wallrafplatz
Wallrafplatz 5
50667 Köln