Diese animierte Themenliste kann leider nicht angezeigt werden. Zur Darstellung benötigen Sie Adobe Flash Player©.

Suchen & Finden

 
Kontakte Prävention

Manuela Röttgen
Präventionsbeauftragte Referentin Kinder- und Jugendschutz
Kontaktformular

VAKANT
Referent/in Schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene

Sabine Gillwald
Sachbearbeiterin Veranstaltungs-
organisation
Kontaktformular

Nina Mahner
Sachbearbeiterin
EFZ-Büro
Kontaktformular

Telefonisch erreichen Sie uns unter:
0221 1642-1500

 

Postanschrift
Erzbistum Köln - Generalvikariat

Hauptabteilung Seelsorge
Abteilung Bildung und Dialog

Prävention im Erzbistum Köln


Marzellenstr. 32
50668 Köln


praevention@erzbistum-koeln.de

Veröffentlichungen der Koordinationsstelle Prävention

Mustervorlagen

Risikoanalyse

 

Grundlage zur Erstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes zum Schutz vor sexualisierter Gewalt bei kirchlichen Trägern ist die Durchführung einer Risikoanalyse, die vor der Erstellung eines institutionellen Schutzkonzeptes vom Träger in die Wege geleitet wird. Sie erhalten hier Materialien und Arbeitshilfen, Wissen und Informationen zum Instrument der Risikoanalyse.

Die ausführliche Arbeitshilfe als Handlungsanleitung für den Rechtsträger ist derzeit in der Erstellungsphase und wird nach Veröffentlichung hier zum Download bereit gestellt.

 

Mögliche Instrumente zur Erstellung einer Risikoanalyse:

- Layoutvorlage für einen Fragebogen

 

  • Arbeitsvorlage: Risikobewertung – Beispiel einer Risikomatrix mit Ampelzuordnung für Vorfälle - noch nicht veröffentlicht
  • Arbeitsvorlage: Risikobeurteilung – Beispiel eines Bewertungsbogens für besondere Risikofaktoren - noch nicht veröffentlicht

Tagungsdokumente zu den Hearings

Im Frühjahr 2014 haben sich in den drei Hearings Altenhilfe, Behindertenhilfe und Krankenhausbereich verschiedenste Experten zum Thema "Schutzkonzepte in Einrichtungen der Erwachsenenhilfe" geäussert. Die Hearings stellen den Auftakt für eine auf breitem Fundament gestaltete Entwicklung der Institutionellen Schutzkonzepte für schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene dar. Hier finden Sie die Tagungsunterlagen der jeweiligen Hearingtermine.

 

Zip-Dateien mit allen Präsentationen der Grundsatzreferate und Expertenvorträge

 

Tagungsmappen mit Ablauf und Vitae der Experten