Erzbistum Köln – Baufortschritte in Bad Honnef – enger Zeitplan

18. Juni 2019 Newsdesk/wey

Bad Honnef. Die Arbeiten auf der Baustelle der Erzbischöflichen Gesamtschule St. Josef in Bad Honnef laufen auf Hochtouren. Täglich wächst der Rohbau des ca. 10.000 m² großen Gebäudes weiter in die Höhe. Nachdem der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki Anfang Februar den Grundstein für den Neubau gelegt hatte, sind die Arbeiten inzwischen bereits bei der Decke über dem ersten Obergeschoss angelangt. Die Gebäudekonturen sind inzwischen klar erkennbar.

Parallel haben nun auch die Tiefbauarbeiten für die Versorgungsleitungen begonnen. Peter Thein aus der Bauabteilung des Erzbistums Köln erklärt: „Aktuell befindet sich der Bau in einer für das Projekt sehr wichtigen Phase. Die Bauarbeiter sind hoch motiviert aber der Zeitplan ist sehr eng getaktet. Die Arbeiten der verschiedenen Gewerke bauen oft aufeinander auf und können deshalb meist erst nacheinander erfolgen.“ Daher sei es wichtig, dass alle Rädchen sauber ineinandergriffen. Hänge es an einer Stelle, könne das Auswirkungen auf das ganze Projekt haben, so Thein. Nächstes großes Ziel ist es deshalb, das Gebäude vor dem Winter wetterfest zu bekommen, damit die Firmen für den Innenausbau planmäßig starten können.

Die Schulgemeinschaft verfolgt das schnelle Wachstum des Schulgebäudes zuversichtlich. Schulleiter Stefan Rost berichtet: „Jeden Tag, wenn die Schülerinnen und Schüler von der Schule nach Hause gehen, ist das Gebäude wieder ein Stück gewachsen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man merkt, dass es vorangeht. Bei der Grundsteinlegung hat man ja gesehen, wie groß die Vorfreude auf unser neues „Zuhause“ ist.“

Das Erzbistum Köln investiert am Standort Bad Honnef rund 30 Millionen Euro in den Neubau der Gesamtschule. Gebaut wird nach den Plänen des Architekturbüros Hausmann Architekten aus Aachen, das auf Schulbau spezialisiert ist. Der Entwurf hatte die Jury des Architektenwettbewerbs insbesondere durch die Umsetzung der Idee des pädagogischen Konzepts, die städtebauliche Einpassung und die zur Verfügung stehenden Bewegungsflächen überzeugt. Die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes ist für 2020 geplant. Nach dem Umzug der Schule in das neue Gebäude wird das alte Schulgebäude abgerissen und an dessen Stelle die neue Turnhalle errichtet.

Alle Fortschritte des Bauprojekts können Interessierte auch über das Baustellentagebuch der Gesamtschule St. Josef im Internet verfolgen: https://bau.sankt-josef-honnef.de.