NGK MINT ERLEBEN

Norbert-Gymnasium Knechtsteden

MINT erleben…

Das Norbert-Gymnasium Knechtsteden stellt den MINT-Schwerpunkt am Tag der offenen Tür vor.

Die christliche Schule in Nachbarschaft zum Kloster mit der großen Basilika, die Sportschule mit ihren Turnhallen, dem Schwimmbad, der neuen Sportanlage und dem Internat…Das alles ist nicht zu übersehen und auch den jungen Besuchern am Tag der offenen Tür offensichtlich. Schließlich sind sie doch auf dem Weg zur Schule an diesen großen Gebäuden vorbeigefahren.

MINT-freundliche Schule

Doch in diesem Jahr konnten die Kinder am Eingang des Norbert-Gymnasiums ein kleines neues Schild entdecken. In blaugrüner Schrift auf weißem Hintergrund steht dort die Auszeichnung MINT-freundliche Schule. Ein Begriff, den die Grundschüler vielleicht schon einmal aufgeschnappt hatten, der jedoch sowohl mit der Abkürzung MINT als auch ausgeschrieben, Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik, viel zu abstrakt erscheint. Für die Eltern bedeutet dies eine interessante, wissenschaftliche Ausbildung, eine zukunftsorientierte Schule und beste Berufschancen nach dem Abitur für ihre Kinder. Und das vor allem in Heimatnähe… Aber was bedeutet die Auszeichnung für die Kinder… Um die geht es ja schließlich und sie sollen auch mitentscheiden, wenn es um die Wahl der Schule geht.

Physik und Chemie eine MINT-Meile

Daher wurde am Norbert-Gymnasium zum Tag der offenen Tür anschließend an den Schnupperunterricht in Mathematik, Biologie, Physik und Chemie eine MINT-Meile eingerichtet, auf der sich alle beteiligten Fachschaften mit ihren Angeboten präsentierten. Ziel war es, den jungen Nachwuchswissenschaftlern die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen und sie gleich auch praktisch mit einzubinden.

Die Reise durch die MINT-Welt am NGK

Die Reise durch die MINT-Welt am NGK begann in den Räumen der Biologie. Im ersten Raum präsentierte sich der Wahlpflichtbereich Biologie, Sport und Gesundheit der Klasse 9.  Die Essgewohnheiten verschiedener Länder wurden an verschiedenen Stationen spielerisch thematisiert. Im zweiten Raum forschte die Klasse 5 mit naturwissenschaftlichen Schwerpunkt mit den „TuWas“-Boxen eines namenhaften, lokalen Unternehmens in der Lebensmittelchemie. Einer der Leistungskurse lud im dritten Raum die jungen Besucher dazu ein, einen Blick durch das Mikroskop zu werfen. Mit interessanten Modellen und selbstkreierten, biologischen Rätseln für die jungen Besucher wurde die Biologiesammlung zu einer kleinen Erlebniswelt.

Spaß und Adrenalin garantiert.

Über den Flur war es nur ein kurzer Weg von der Biologie zur Physik. Hier konnte man die Schwerpunktklasse im 6. Schuljahr mit einem weiteren „TuWas“-Kurs begleiten. Die jungen Forscher bastelten mit den Besuchern zusammen an Magneten und Motoren, während im nächsten Raum die Mitschüler der 9. Klasse die Besucher mit ihren Projekten empfangen. Das Wahlpflichtfach „Engineering“ ist bei den Schülerinnen und Schülern des Norbert-Gymnasiums sehr beliebt und junge Nachwuchsingenieure können hier Raketen, Flugzeuge, Roboter und Drohnen konstruieren.

Die Grundschüler wurden in den Vortragsraum zu den dort untergebrachten MINT-AGs gebracht. Die Geduld der Eltern wurde hier auf eine harte Probe gestellt. Zwischen Roboter-AG, Garten-AG, Jugend-Forscht-AG und Schach-AG fühlten sich die Kinder so wohl, dass sie dort kaum losreißen waren.

Die letzte Station führte in die Chemie. Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Life Science Technology zeigten mit Computeranimationen die Funktion des Herzens und eines Herzschrittmachers und halfen den Besuchern dabei, Blutdruck und Puls zu messen. Der Leistungskurs Chemie führte im zweiten Raum zusammen mit den Grundschülern Experimente durch. Mit Bunsenbrennern und Knallgas ging es richtig zur Sache: Spaß und Adrenalin garantiert.

Blick in die Zukunft

Abgerundet wurde die MINT-Meile von dem kulinarischen Angebot am Stand unserer Fair-Trade-Company, an dem man mit den Gästen ins Gespräch kam oder einfach nur den Meinungen lauschen konnte. Die Gespräche wurden von der Roboter-AG, den Experimenten, Spielen und Projekten bestimmt. Man konnte an den leuchtenden Kinderaugen ablesen, dass sie jetzt ein wenig mehr verstanden, was MINT bedeutet und wie viel Spaß dieser Schwerpunkt bereiten kann.

Ein Blick in die Zukunft verrät, dass das Norbert-Gymnasium schon bald mit einem neuen Schulfach das Angebot im MINT-Bereich erweitern wird. Geplant ist die Einführung des Unterrichtsfachs der Ernährungslehre, um den Kindern und Jugendlichen die Grundlagen für Nachhaltigkeit und Gesundheit näher zu bringen. Dies sind Themengebiete, die in den kommenden Generationen immer mehr an Bedeutung, Herausforderungen und Potenzial gewinnen.

Text NGK