Referent/in für den Religionsunterricht an Gymnasien und theol. Grundsatzfragen

in Vollzeit | Kennziffer 21310-03-19

Wir suchen für unsere Hauptabteilung Schule/ Hochschule, Abteilung Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n katholische/n

 

Referentin/Referenten für den Religionsunterricht

an Gymnasien und für theologische Grundsatzfragen

(Erzb. Schulrätin/Schulrat)

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %.

 

Ihre Aufgaben

  • Beratung, Unterstützung und Begleitung von Schulleitungen, Fachleitungen etc. im Hinblick auf die inhaltliche, didaktische und methodische Gestaltung des Katholischen Religionsunterrichts an Gymnasien
  • Dienstgespräche mit der staatlichen Schulaufsicht im Sinne der Mitarbeit bei der Sicherstellung des konfessionellen Religionsunterrichts
  • Mitarbeit bei der Bearbeitung von Anträgen zur Kirchlichen Unterrichtserlaubnis und zur Missio Canonica
  • Stellungnahmen zu schulpolitischen Sachfragen
  • Bearbeitung theologischer Grundsatzfragen im schulischen Kontext
  • Mitarbeit in der Redaktion der Zeitschrift "Impulse" und in übergreifenden Projekten
  • Planung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für Religionslehrerinnen und Religionslehrern
  • Mitwirkung bei kirchlichen Prüfungen bei Pastoral- und Gemeindeassistenten/innen, Priestern und Diakonen sowie Teilnahme als kirchlicher Vertreter bei Prüfungen des ersten und zweiten Staatsexamens im Fach Katholische Religionslehre
  • Hospitationen im Katholischen Religionsunterricht
 

Ihr Profil

  • Erstes und Zweites Staatsexamen für die Sekundarstufen I und II im Fach Katholische Religionslehre
  • Besitz der Missio Canonica
  • vertiefte theologische Kenntnisse
  • mehrjährige schulische Berufserfahrung
  • Interesse an der Verknüpfung von religionspädagogischen und theologisch-systematischen Fragestellungen
  • Teamfähigkeit, Kommunikations- und Organisationsgeschick
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • bewusste Zugehörigkeit zur katholischen Kirche und aktive Teilnahme an ihrem Leben sowie Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche
 

Wir bieten Ihnen

  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe sowie einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
  • ein angenehmes Arbeitsumfeld mit einer familienbewussten Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Möglichkeit zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • Vergütung, zusätzliche Altersversorgung und sonstige Sozialleistungen nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (bei Vorliegen der Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 15) (KAVO: www.regional-koda-nw.de) bzw. analog nach Landesbesoldungsgesetz (LBesG)
  • Job-Ticket sowie verkehrsgünstige Lage Nähe Hauptbahnhof
 

Das Erzbischöfliche Generalvikariat Köln will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Vorabauskünfte steht Ihnen Herr Westemeyer unter der Rufnummer 0221 1642 3750 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien und schriftlicher kirchlicher Referenz senden Sie bitte bis zum 29. April 2019 unter Angabe der Kennziffer 21310-03-19 an

bewerbung@erzbistum-koeln.de